Relaunch „dezent“

Heute kann ich mit Freude von einem weiteren Relaunch im Responsive Webdesign berichten: die Website des VäterNetzwerk München e.V. erstrahlt nun im neuen Glanz einer mobil-freundlichen Website, genau so wie Google es mag.

Es ging auch diesmal nicht um eine vollständige Modernisierung sondern „lediglich“ darum, die Website für mobile Geräte wie Tablets und Smartphones mit kleineren Bildschirmen verfügbar und optimal bedienbar zu machen. Denn wir hatten schon in den vergangenen Monaten bei der Erstellung neuer Inhalte darauf geachtet, diese „mobile-friendly“ zu gestalten.

Die Änderungen

Die am deutlichsten erkennbare Veränderung in der Darstellung/Bedienung zur vorherigen Version ist das Navigationsmenü: dieses bestand zuvor aus zwei Zeilen, die Idee dafür kam uns schon vor über zwei Jahren, und die hatten wir uns damals von gängigen Online-Magazin-Websites wie Spiegel Online & Co. „abgeschaut“.

Der Nachteil dieser zweizeiligen Menü-Variante war jedoch, dass man immer erst den Hauptmenüpunkt klicken musste, bevor man die Untermenüpunkte angezeigt bekam – ein Umstand, den der Vorstand des VäterNetzwerk München zunehmend als hinderlich empfand – und wir auch.

Für die Umstellung auf Responsive Design mussten wir sowieso auf ein moderneres, responsive-geeignetes Menü-Modul im Worldsoft-CMS zurückgreifen, und so nutzten wir die Chance, das zweizeilige Menü durch ein gängiges einzeiliges Menü zu ersetzen, welches schon beim Zeigen mit der Maus (oder dem Tipp mit dem Finger) die Untermenüebene anzeigt.

Wir nutzten auch gleich die Gelegenheit, das zweispaltige Design zu „verbreitern“ und somit auf heute üblichen Desktop- und Notebook-Monitoren mehr Inhalt darzustellen. Die Maximalbreite des äußersten Containers der Website beträgt nun 1200 Pixel, anstelle der vorher eingestellten 950 Pixel – den Unterschied sehen Sie in den Vorher-Nachher-Bildern weiter unten.

Was kommt als nächstes?

Es ist im Vorstand des VäterNetzwerk München bereits beschlossen, dass auch die Navigationsstruktur verändert werden muss, um diese den heutigen Bedürfnissen der Besucher rund um aktuelle Väterthemen wie auch an die Aufstellung des VäterNetzwerk München besser entsprechend zu lassen.

Technisch müssen wir die Social Media Teilen- (engl. Sharing) Funktionen auf die neueste Technologie (Shariff) umstellen, um damit der jüngsten Rechtssprechung in Deutschland zum Thema Datenschutz zu entsprechen und rechtlich auf der sicheren Seite zu sein. Auf unserer Unternehmens-Website und auch hier auf unserem Unternehmens-Blog haben wir das bereits umgesetzt. Hier finden Sie mehr Informationen zu Shariff.

Fazit

Die Mitglieder des VäterNetzwerk München sind begeistert und freuen sich darauf, dass künftig auch mobile Surfer ihre Website bequem bedienen und die Inhalte auch auf Smartphones und Tablets angenehm lesbar vorfinden werden.

TAG-Begriffe →  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.