Die ideale Firmen-Website

Einführung

Die primäre Aufgabe einer Unternehmens-Website besteht darin, für Besucher und Kunden relevante Informationen bereitzustellen. Darüber hinaus soll der Besucher natürlich Vertrauen in das Unternehmen gewinnen, um letztlich deren Produkte und/oder Dienstleistungen zu erwerben.

Ein in letzter Zeit ebenfalls stark zunehmender Faktor ist die Authentizität des Unternehmens. Nur wenn der (potentielle) Kunde den Informationen auf der Website Vertrauen schenkt und diese als authentisch wertet, wird er sich näher mit den angebotenen Produkten und Dienstleistungen beschäftigen, und diese gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt auch erwerben.

Nicht nur für potentielle Kunden sind die authentischen Inhalte der Website von Bedeutung – auch Menschen auf der Suche nach einer Anstellung informieren sich heutzutage oft zuerst über die Website des Unternehmens über Stellenangebote und das Unternehmen selbst.

Drei Komponenten sind daher mit dafür entscheidend, ob ein Besucher auf der Website bleibt oder diese schnell wieder verlässt (und diese Entscheidung treffen die meisten Besucher innerhalb der ersten 3 Sekunden!): die Inhalte, das Design, und die Technik.

Wie zeichnet sich nun also eine ideale Unternehmens-Website in diesen drei Bereichen aus?

Wir haben im Folgenden einmal aufgelistet, worauf wir achten, wenn wir eine ideale Firmen-Website erstellen:

Inhalte

  • Kurze, verständliche Sätze (ohne Verschachtelung, wenig Nebensätze)
  • Lesefreundliche Texte (anstatt rein Suchmaschinen-optimierte Texte)
  • Aussagekräftige Überschriften mit Schlüsselwörtern (für SEO)
  • Vernünftig gegliederte Absätze
  • Aufzählungen als Bullet-Point-Listen
  • Unterstützung der Texte durch wenige aber aussagekräftige Bilder
  • Klare und überschaubare Navigation (inkl. Sitemap)
  • Video auf der Startseite (sofern vorhanden)
  • Unternehmenshistorie (sofern vorhanden)

Design

  • Einfaches und übersichtliches Layout
  • Zwei bis maximal drei Schriftarten
  • Klar erkennbare Verlinkungen und Schaltflächen
  • Klare (auch farbliche) Strukturen mit Orientierung am Corporate Design des Unternehmens
  • Keinen überflüssigen bzw. störenden Schnick-Schnack (Animationen, Flash, Intros, etc.)
  • Dezente Verwendung von wenigen Farben
  • Verwendung von Farbharmonien (wo möglich)
  • Optische Abgrenzungselemente zur leichteren Identifizierung der Funktionsbereiche
  • Selbsterklärende (Kontakt-)Formulare

Technik

  • Erstellung der Website auf Basis moderner Content Management Systeme (CMS) bei zuverlässigen
    Hosting-Providern
  • Optimierung aller Seiten auf schnelle Ladezeiten (z.B. Bilddateigrößen)
  • Optimierung aller Seiten auf SEO (Search Engine Optimization; Suchmaschinenoptimierung) ohne die Lesbarkeit zu verschlechtern
  • Überprüfung auf Funktion und Design in allen gängigen Browsern:
    • Internet Explorer
    • Mozilla Firefox
    • Google Chrome
    • Apple Safari
    • Opera
  • Berücksichtigung der Barrierefreiheit (z.B. Mindestgrößen bei den Schriftarten)
  • Verwendung neuester Web-Standards wo möglich (CSS3, HTML5)

Über obige Punkte hinaus achten wir darauf, dass die Kunden mit dem Unternehmen über die Website in Kontakt treten können, sofern dies vom Unternehmer gewünscht ist. Wir jedenfalls empfehlen dies unseren Kunden grundsätzlich, da der Unternehmenskunde von heute immer mehr die digitalen Möglichkeiten nutzt. Er möchte eben auch beispielsweise am Abend um 22 Uhr noch eine Anfrage an das Unternehmen richten können, wenn er tagsüber nicht dazu kommt – und liest auch die Antwort des Unternehmens oft außerhalb der „üblichen“ Öffnungszeiten.

Das ist das Web 2.0, und daran sollten Unternehmen sich orientieren, wenn sie nicht viele Kunden an ihre Mitbewerber verlieren wollen…

Zusammenfassung

Folgende Punkte sollten Sie bei der Gestaltung Ihrer Website unbedingt über das oben gesagte hinaus beachten:

  • „Erzählen“ Sie auf Ihrer Website (möglichst interessante) Geschichten
  • Achten Sie auf Ladezeit-optimierte Bilder und Grafiken
  • Multimedia-Elemente (z.B. Videos): wo es Sinn macht – ja; „Billige“ GIF-Animationen oder unnötige Flash-Animationen: nein!
  • Achten Sie auf Interaktionsmöglichkeiten mit Ihren Kunden
  • Achten Sie auf eine Nutzerfreundliche Navigation und Inhaltsstruktur
  • Vermeiden Sie zu viele Fachausdrücke oder Fremdwörter
  • Suchmaschinenoptimierte Texte: ja – aber bitte nur, wenn die Texte für Besucher noch leicht lesbar bleiben!
  • Keine veralteten Informationen (besonders auf der Hauptseite)

Fazit

Wenn Sie eine neue Website oder eine bestehende (veraltete) Website nach obigen Kriterien erstellen bzw. überarbeiten lassen möchten, dann wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns. Wir helfen Ihnen dabei, dass Ihr Unternehmens-Webauftritt eine Bereicherung für Ihre Firma und Ihre Kunden wird, und Ihr Geschäft erfolgreich(er) werden lässt.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf – es lohnt sich für Sie, versprochen!

Herzlichst,

Ihr Franz X. Kohl

Franz X. Kohl
Über Franz X. Kohl 41 Artikel
Inhaber von F/X Web Consulting und Betreiber des Unternehmens-Blogs www.muenchen-webdesign.de

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich bin mit der Speicherung meiner Daten einverstanden

*